Kanuweekend von Jungwacht und Blauring

Druckversion
Am Samstag, den 25. Juni, machten sich um halb zehn Uhr morgens bei leichtem Regen die Jungwacht und der Blauring auf den Weg Richtung Horw am Vierwald-
stättersee. Voller Motivation folgten sie in Reih und Glied den Fahnen zur Bushalte-
stelle.
Nicht lange nach dem Start, wurden sie in Zürich aufgehalten, da einige Verbindungen der SBB ausfielen.
Dennoch kamen die Jungwächtler und die Blauringmädchen mit etwas Verspätung in Horw an. Als erstes wurden die Zelte aufgestellt. Dies war kein grosses Problem für die beiden Vereine. Danach ass jeder seinen wohlverdienten Lunch. Nach einer längeren Siesta ging es dann los. Man zog Schwimmwesten an, verteilte sich in die Boote und ruderte los. Mit drei Kanus und einem grossen Militärgummiboot befuhren die jungen Abenteurer den Vierwaldstättersee. Ohne gekenterte oder gar gesunkene Boote standen sie alle am Abend wieder auf festem Boden.
Die beiden Vereine übernachteten auf dem Horwer Campingplatz. Am Sonntag machten sie sich nach einem erfrischenden Schwimmbadaufenthalt, etwas erschöpft, aber zufrieden auf den Weg nach Hause.