Oekumenische Kids-Tage 2010

Oekumenische Kids-Tage 2010

Mit Petrus unterwegs

Petrus, das war doch der mit dem Wetter, oder? Nein – und spätestens am Ende der ersten Sommerferienwoche wissen das 43 Fislisbacher Kinder viel besser. Sie nehmen an den Kidstagen teil, der ökumenischen Kinderferienwoche, die in nunmehr neun Jahren schon zur Tradition in Fislisbach geworden ist.
 
In diesem Jahr lernen die Kinder den Apostel Petrus kennen. Petrus, der ein Fischer war und von Jesus die grosse Aufgabe bekam, von nun an "Menschen zu fischen", begegnet den Kindern in dieser Woche auch von der ganz menschlichen Seite. Da erleben die Kinder, dass auch so ein grosser Mann einmal Angst hat und erfahren darf, dass Jesus ihn nie im Stich lässt; da ist zu erleben wie Petrus sogar einmal richtig versagt und sich so richtig schlecht fühlt – und wie ihm verziehen wird. "Vergäbig macht frei" tönt nach der Geschichte der schallende Gesang der Kinder durch die Kirche.
 
Begleitet von erwachsenen Gruppenleitern (Hauptamtlichen und Freiwilligen aus der reformierten und katholischen Kirchgemeinde) sowie jugendlichen Helfern erleben die Kinder die Geschichten, sehen in kurzen Anspielen der Jugendlichen, dass so manches aus den biblischen Geschichten mit ihrem Alltag zu tun hat, singen, basteln und spielen miteinander. Da Petrus ursprünglich ein Fischer war, dreht sich vieles in diesem Jahr um Wasser und Fische. Da entstehen lustige Stofffische, Angelspiele und selbst gestaltete T-Shirts, da werden aus Zopfteig leckere Fische und andere Meeresbewohner gebacken, da werden spannende Wasserstafetten ausgetragen und Papierschiffchen "segeln" um die Wette. Die Kinder basteln mit Feuereifer, jeder Fisch, jedes T-Shirt wird ein individuelles Kunstwerk. Bereits am zweiten Tag verkündet ein kleiner Junge, dass er nächstes Jahr wiederkommen werde. Der grossen Sommerhitze wird mit lustigen Wasserspielen begegnet. Grossen Anklang zum Beispiel fand bei den Kindern die Idee, Seifenblasen mit Wasserspritzen zu treffen. Grosser Beliebtheit erfreuen sich auch die verschiedenen Kinderfahrzeuge, die in der Zvieripause ausprobiert werden dürfen.
 
Am Donnerstag wird an einem grossen Fischerfest um die Wette geangelt und sich in verschiedenen Geschicklichkeitsspielen gemessen, am Freitag schliesslich sind wieder die Eltern und die ganze Gemeinde eingeladen zu einem fröhlichen Abschlussgottesdienst in der reformierten Kirche. Hier werden noch einmal die neugelernten Lieder gesungen und die Kinder dürfen den Eltern die Geschichten, die sie in der Woche kennengelernt haben vorspielen. Anschliessend klingen die Kidstage bei einem Apéro aus, wobei in einer kleinen Ausstellung die in der Woche entstandenen Kunstwerke bewundert werden können. In der Kirche hängt ein grosses von allen Kindern unterschriebenes Bild, das noch lange an die Kidstage erinnern wird. Interessierte können in den Fenstern des reformierten Kirchgemeindehauses die Fotos der diesjährigen Kidstage anschauen.
 
Anne Lotte Heyn-Cossalter